Mietpreisbremse und Bestellerprinzip – Problem oder Chance?

Problem = ChanceJetzt ist es also offiziell: Die Mietpreisbremse wird kommen und Anfang 2015 in Kraft treten. Was bedeutet das für Immobilienmakler?

Auch wenn die Details erst Anfang Oktober 2014 publiziert werden, ist es nur logisch dass sich unsere Arbeitsweise gravierend ändern wird. Für viele wird nichts wird mehr so sein wie gestern, dem 23. September 2014. Vermieter werden noch mehr verunsichert, Mieter freuen sich womöglich künftig kostengünstiger eine Wohnung finden zu können, und Immobilienmakler fürchten um ihr Geschäft. Und was das ebenfalls avisierte Bestellerprinzip für den Verkauf von Immobilien bedeutet ist noch nicht absehbar.

Mit jedem Problem ergeben sich auch neue Chancen. Unternehmer stehen tagtäglich vor Herausforderungen, die Antwort auf Mietpreisbremse und Bestellerprinzip ist eine Herausforderung – nicht mehr und nicht weniger. Jedenfalls für Immobilienprofis, die sich als Unternehmer am Markt präsentieren.

Mögliche Szenarien

Eine Folge der Regulierung wird sein, dass der Markt sich bereinigen wird. Eine Entwicklung, die laut Umfrage viele für wünschenswert und längst überfällig halten. Noch wichtiger ist es, sich einmal intensiver mit den Bedürfnissen und Erwartungen der potentiellen Auftraggeber zu beschäftigen. Wenn diese Frage beantwortet wird, sind wir als Immobilienmakler echte Dienstleister. Wir bieten dann unseren Auftraggebern echte Mehrwerte, denn es gibt einen Bedarf an Dienstleistung. Wir werden neue Leistungsangebote für die Bedürfnisse der unterschiedlichen Kundengruppen entwickeln. Angebote, die es heute vielleicht noch gar nicht gibt. Angebote, die eventuell überfällig waren? Der Markt bestimmt was gewünscht und was nicht erwünscht ist.

Das muss und wird die Antwort von Immobilienprofis sein, ganz gleich wie die jeweiligen Rahmenbedingungen aussehen. Jedes Problem lenkt den Blick auf neue Chancen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *